cduBewegung im Rathaus: Neuwahl des Bürgermeisters im Frühjahr, neue Leiterin des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung bereits gewählt, neue Leitungsstelle des Fachbereichs II Ordnung und Soziales bewilligt. 

Die Wahl vom letzten Sonntag, d. 22.11.2020 hat mit einer hohen Wahlbeteiligung zu einem klaren Ergebnis geführt: Die Bürger haben entschieden,  dass die Ära Wagner in Timmendorfer Strand nunmehr beendet ist. Die CDU dankt Herrn Wagner für die geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Nun gilt es, den Bürgerwillen umzusetzen und zügig ein Verfahren zur Wahl einer neuen Bürgermeisterin bzw. eines neuen Bürgermeisters auf den Weg zu bringen. Die CDU hofft auf einen fairen Wahlkampf, an dessen Ende eine verwaltungserfahrene Kraft die Leitung im Rathaus übernehmen wird.

Hinsichtlich der Verwaltungsstruktur gibt es eine erfreuliche Nachricht: Nach langem Ringen ist das Ansinnen der CDU umgesetzt und die Stelle der Leitung des Fachbereichs II bewilligt worden.

Auch hier hofft die CDU auf eine zügige Ausschreibung und eine zeitnahe Besetzung.

Erfreulicherweise konnte die Stelle des Fachdienstleiters Sicherheit und Ordnung, mit Beschluss des Hauptausschusses vom 24.11.2020 neu besetzt werden. Die CDU wünscht der neuen Fachdienstleiterin einen guten Start und hofft, dass sie sich schnell in unserer Gemeinde einleben wird.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute29893
GesternGestern36256
WocheWoche250643
Monat Monat 600000
GesamtGesamt54846773

Veranstaltungen

Keine Termine

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...