Hier lesen Sie die Polizeiberichte aus Timmendorfer Strand und Umgebung

Bad Schwartau/Ratekau / Schüsse aus Fahrzeug - Polizei stoppt Pkw und macht umfangreiche Entdeckungen

Am Freitagnachmittag meldete eine Person, dass in Bad Schwartau aus einem fahrenden Pkw heraus geschossen wurde. Die Polizei stoppt den vollbesetzten Wagen in Ratekau. Neben dem Fund von Waffen und Munition machte die Polizei noch weitere Entdeckungen. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16:20 Uhr ging der Notruf bei der Polizeileitstelle ein. Eine Person berichtete von Schüssen aus dem Fenster eines Pkws, welcher die Straße "Riesebusch" in Richtung Ratekau befährt.

Unmittelbar darauf wurde eine umfangreiche Fahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst. Wenige Minuten später meldeten Einsatzkräfte, dass der Wagen in Ratekau angetroffen und gestoppt werden konnte.

Der Pkw war zu diesem Zeitpunkt mit fünf Insassen, im Alter von 16 bis 22 Jahren, besetzt. Sowohl die Personen als auch das Fahrzeuginnere wurden anschließend durchsucht. Im Ergebnis konnten drei Schreckschusswaffen mit dazugehöriger Munition, mehrere Knallkörper, ein Samuraischwert sowie diverse

Lübeck - Ostholstein / Tatverdächtiger nach Flucht ins Wasser verstorben

Zu einem Polizeieinsatz kam es am späten Vormittag des 06. Juni 2024 am Lübecker Hauptbahnhof. Ein Mann soll mit einem Messer in der Hand herumgelaufen sein. Einer Kontrolle der Polizei entzog sich der 22-Jährige durch Flucht, in deren Verlauf er sich ins Wasser der Trave begab und unterging. Mehrere Polizeibeamte versuchten, den Mann zu retten.

Kurz nach halb eins wurden Einsatzkräfte von Bundespolizei und Landespolizei in Richtung Bahnhof und des angrenzenden ZOB Lübeck entsandt, da dort eine männliche Person mit einem Messer herumgelaufen sein soll. Wie sich später herausstellte, soll er einer Schulklasse gegenüber bedrohende Worte
ausgesprochen haben. Zwei Streifenwagenbesatzungen der Bundespolizei und des 2. Polizeireviers Lübeck entdeckten den Mann im Bereich des Lindenplatzes und wollten ihn kontrollieren.

Der Kontrolle entzog sich der Mann durch Flucht. Im Zuge dessen ging er am Anfang der Moislinger Allee ins Wasser und schwamm in Richtung Puppenbrücke. Hierbei geriet er vermutlich aufgrund der Strömung unter Wasser. Drei Polizeibeamte und eine Passantin begaben sich zur Rettung des Mannes ins

Ostholstein - Neustadt in Holstein / Zeugen nach Unfallflucht in Neustadt gesucht

Am vergangenen Sonntag (02.06.2024) kam es in der Lienaustraße in Neustadt in Holstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Rollerfahrerin stürzte. Zuvor hatte ein Autofahrer ihr vermutlich die Vorfahrt genommen. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfallgeschehens und einer Ersthelferin oder eines
Ersthelfers.

Gegen 11:00 Uhr am Sonntagmorgen fuhr eine 41-jährige Ostholsteinerin mit ihrem Motorroller von der Hafenbrücke kommend in die Lienaustraße und dort weiter in Fahrtrichtung Ortsausgang. Auf Höhe der Einmündung "Am Gogenkrog" kam ihr ein blauer PKW entgegen. Dieser bog unvermittelt vor der

Ostholstein - Ahrensbök / Katze angeschossen - Zeugen gesucht

Vermutlich zwischen dem 20. und dem 22. Mai 2024 (Montag bis Mittwoch) kam es in Bokhof bei Ahrensbök zu einem Vorfall, bei dem eine Katze angeschossen wurde. Erst Tage später wurde diese Tat durch einen Tierarzt festgestellt. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen.

Am heutigen Dienstag (04.06.2024) erstatte eine 57-jährige Ahrensbökerin Anzeige bei der Polizei. Nach Pfingsten habe sie festgestellt, dass es ihrer Katze nicht gut gehe und diese ein Auge nicht mehr schließen könne. Nachdem sich der Zustand nicht gebessert hatte, suchte sie einen Tierarzt auf. Bei einer

Ostholstein - Burg auf Fehmarn / Bienendiebe auf der Flucht

Am Dienstag (28. Mai 2024) versuchten unbekannte Täter auf Fehmarn mehrere Bienenvölker zu entwenden. Die dreisten Diebe wurden durch den Eigentümer gestellt, konnten jedoch unbekannt fliehen.

Kurz vor Mittag wollte der Imker nach seinen Bienenvölkern zwischen Burg und Gahlendorf auf Fehmarn sehen. Auf dem Weg dorthin bemerkte dieser frische Reifenspuren auf dem Feldweg, der zu dem Stellplatz neben einem Rapsfeld führt. Dort angekommen musste der 54-jährige Imker feststellen, dass ein Bienenkorb bereits auf einem Untergestell am Wegesrand zum unbefugten Abtransport vorbereitet worden war.

Nachdem der Eigentümer telefonisch die Polizei über den Vorfall informiert hatte, erschien vor dem Eintreffen der Beamten ein weißer Kastenwagen mit Anhänger vor Ort. Die beiden männlichen Insassen trugen einen Imkeranzug mit Netzhaube. Als der Geschädigte die Personen ansprach, floh einer der beiden

OH-Fehmarn / Verdacht des Gesangs von fremdenfeindlichen Parolen auf Fehmarn - Polizei sucht Zeugen

Lübeck (ots) - Im Zusammenhang mit dem Rapsblütenfest auf Fehmarn sollen während einer Veranstaltung in einer Scheune in Petersdorf ausländerfeindliche Parolen zu einem bekannten Partyhit gesungen worden sein. Das Staatsschutzkommissariat der Bezirkskriminalinspektion Lübeck ermittelt in diesem Fall wegen des Verdachts der Volksverhetzung und sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Sachstand sollen sich während einer öffentlichen Tanzveranstaltung rund um das Rapsblütenfest auf Fehmarn in der Nacht vom 04.05.2024 auf den 05.05.2024 circa 350 Personen in einer Scheune in Petersdorf aufgehalten haben. Beim Abspielen des bekannten Partyhits "L'Amour toujours"
zwischen 00.00 Uhr und 02.00 Uhr sollen dazu circa 15 Veranstaltungsgäste ausländerfeindliche Parolen gesungen haben. Daraufhin wurde durch den Veranstalter das Abspielen des Musikstückes abgebrochen. Die Polizeidirektion Lübeck erlangte am Montag (27.05.2024) Kenntnis von dem Geschehen. Aufgrund

Ostholstein - Wangels /Überfall auf Erdbeerhäuschen - Täter flüchtig

Lübeck (ots) - Am Montagnachmittag (27. Mai 2024) kam es zu einem Raub auf ein Erdbeerhäuschen in der Ortschaft Wangels in Ostholstein. Der Tatverdächtige erbeutete einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag und konnte unbekannt fliehen.

Am Montag kurz vor 15:00 Uhr näherte sich der Tatverdächtige dem Erdbeerhäuschen an der Bundestraße 202 bei Weissenhaus aus dem rückwärtigen Bereich des Verkaufsstandes. Der 21-jährige Verkäufer öffnete die Tür zum Häuschen, da er die Lieferung weiterer Ware erwartete. Unter Vorhalt eines Messers

OH-Fehmarn-Mummendorf- Landesstraße 217/ Wer hat´s gesehen?

Offensichtlich von der Straße abgekommen

Lübeck (ots) - Am gestrigen Mittwoch (15.05.) meldete die Straßenmeisterei Oldenburg/H. einen erheblichen Schaden an der Landesstraße 217. Die ermittelnden Beamten der Polizeistation Fehmarn suchen nach dem Verursacher.

Ein unbekannter Fahrzeugführer muss die Landesstraße 217 von Landkirchen in Richtung Hochfelder Mühle befahren haben. Dabei kam das Fahrzeug nach Spurenlage nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen dort stehenden Straßenbaum. Dieser brach durch die Wucht des Aufpralls ab und

OH-Fehmarn-Baustelle Fehmarnbeltquerung / Tödlicher Arbeitsunfall

Lübeck (ots) - Am heutigen Montagnachmittag (29.04.) kam es bei Schachtarbeiten für eine Drainage zu einem Unfall bei dem ein Bauarbeiter erheblich verletzt wurde und trotz sofortiger Hilfe verstarb.

Nach ersten Erkenntnissen wurde gegen 14:00 Uhr der 41-jährige Arbeiter im Schacht von einer Baggerschaufel tödlich am Kopf verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Seelsorger wird sich um die Betreuung der Bauarbeiter kümmern und die Staatliche Arbeitsschutzbehörde bei der Unfallkasse Nord ist informiert.

POL-HL: Ostholstein - Timmendorfer Strand Wohnungseinbruch - Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

In der Nacht von Freitag auf Samstag (19.04./20.04.24) ereignete sich in Timmendorfer Strand ein Wohnungseinbruch. Die Bewohner bemerkten den Einbruch und schlossen sich in einem Zimmer ein. Alarmierte Polizeikräfte konnten drei Tatverdächtige noch in dem Wohnhaus feststellen und festnehmen.

Kurz nach 02:00 Uhr informierte ein Hausbewohner aus Timmendorfer Strand einen Sicherheitsdienst über einen gegenwärtigen Einbruch in sein Haus. Er habe entsprechende Geräusche wahrgenommen und auch fremde Stimmen in seinem Haus gehört. Der Sicherheitsdienst meldete den Umstand umgehend der Polizei.

Mehrere Streifenwagen eilten daraufhin zur Adresse. Die insgesamt vier Hausbewohner schlossen sich in der Zwischenzeit in einem Zimmer im Obergeschoss ein. Als die ersten Einsatzkräfte am Wohnobjekt eintrafen, konnten drei Tatverdächtige im Erdgeschoss des Einfamilienhauses lokalisiert werden. Nach

Achtung bitte erst kostenlos Registrieren, weiter unten !!

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute1391
GesternGestern22754
WocheWoche24145
Monat Monat 138078
GesamtGesamt88641605